MAS in Developmental Diagnostics and Psychological Counseling DDPC (Namensänderung in MAS für Kinder- und Jugendpsychologie (MAS KJP))*
Master of Advanced Studies

Der berufsbegleitende postgraduale Weiterbildungsstudiengang Master für Kinder- und Jugendpsychologie MAS KJP (ehemals MAS DDPC) ist auf praktisch tätige Kinder- und Jugendpsychologen/innen mit einem Arbeitsschwerpunkt in der Schulpsychologie, der Erziehungsberatung oder der Entwicklungsdiagnostik und -beratung ausgerichtet. Die Tätigkeitsbereiche von Kinder- und Jugendpsychologen/innen werden vielfältiger und komplexer; die Weiterbildung soll helfen, diesen wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Der Studiengang vermittelt gleichermassen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse als auch neue praktische Kompetenzen.

Der Master für Kinder- und Jugendpsychologie (MAS KJP) ist die einzige universitäre postgraduale Weiterbildung in der Schweiz mit 10-jähriger Erfahrung, die die inhaltlichen Anforderungen für den Titel Fachpsychologie für Kinder- und Jugendliche erfüllt. Die Studierenden haben somit die Möglichkeit, zwei Titel gleichzeitig zu erwerben: den für die berufliche Tätigkeit auf diesem Fachgebiet relevanten und oft vorausgesetzten Fachtitel FSP und den akademischen und international anerkannten Titel eines Masters in Advanced Studies (60 ECTS).

Was wir Ihnen mit dem MAS KJP bieten:

• Eine Weiterbildung am Puls der angewandten Psychologie an der Abteilung für Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie
• Ausgewiesene Expertinnen und Experten aus der ganzen Schweiz als Dozierende und als Mitglieder der Studiengangkommission
• Individuelle Schwerpunktsetzung möglich sowohl durch frei wählbare externe Kurse als auch durch Wahlmöglichkeiten bei internen Kursen
• Reflexion des professionellen Vorgehens in der Praxisforschung
• Eine interdisziplinäre Weiterbildungsgruppe, nicht nur aus der Schulpsychologie, die anregt, motiviert und unterstützt
• Flexibilität: Bei freien Plätzen ist auch ein Einstieg während des Semesters möglich
• Eine Weiterbildung – zwei Abschlüsse: Fachtitel Fachpsychologe/in für Kinder- und Jugendpsychologie FSP (auf Antrag) und MAS KJP
• Ein Jahrzehnt erfolgreiche postgraduale Weiterbildung

Fragen beantworten wir Ihnen gerne telefonisch +41 (0)61 267 24 00 (Mo-Do) oder per Mail letizia.gauck@unibas.ch oder mas-kjp@unibas.ch .

*Namensänderung des Studienganges befindet sich im Genehmigungsprozess

Ziel des Studiengangs ist, dass Sie in Ihrem komplexen beruflichen Umfeld Ihre Funktion als Kinder- und Jugendpsychologen/innen selbstreflektiert, engagiert und kompetent wahrnehmen können. Lernziele sind u.a.
• das aktuellste wissenschaftlich überprüfte Wissen im Bereich Kinder- und Jugendpsychologie zu erwerben
• die erworbenen Erkenntnisse und Methoden selbstreflektiert und verantwortungsvoll in die Praxis zu übertragen und einzusetzen
• komplexe Situationen und Systeme angemessen analysieren und beurteilen zu können
• eine beraterische Beziehung kompetent und professionell aufbauen zu können
• die eigene professionelle Identität reflektiert bzw. entwickelt zu haben, um kritische Situationen meistern zu können

Aufbau des Studiengangs: Der MAS KJP setzt sich aus drei Säulen zusammen: den Kurstagen, in denen Theorie- und Praxiswissen vermittelt wird (einschliesslich Vor-/Nachbereitung), der Praxisforschung und der (externen) Supervision.

Studienorganisation der Kurse: Sie studieren berufsbegleitend, d.h. Sie bleiben berufstätig und kommen über einen Zeitraum von zwei Jahren (4 Semester) etwa alle zwei Wochen zu einem Kurstag zu uns nach Basel (meist freitags und/oder samstags). In den von erfahrenen Fachexperten/innen aus der ganzen Schweiz durchgeführten Kursen wird viel Wert auf einen wissenschaftlich fundierten Praxisbezug gelegt. Die Kurse in Basel sind den vier Bereichen Diagnostik, Beratung, Entwicklung (und Entwicklungsstörungen) und systemische Aspekte/Institutionen zugeordnet. Ein Fünftel der 60 Kurstage können Sie frei auch bei anderen Anbietern besuchen, um persönliche Interessensschwerpunkte setzen zu können.

In der Praxisforschung erfahren Sie, wie Sie Ihre berufliche Tätigkeit in einer Ressourcen schonenden Weise reflektieren und evaluieren können. Das Ergebnis der Praxisforschung ist eine kurze Präsentation zu einem selbst gewählten Thema mit direktem Praxisbezug.

Fallbearbeitung und Supervision: Die praktische Anwendung der erworbenen Methoden und Theorien an eigenen Fällen bildet einen wesentlichen Eckpfeiler des MAS KJP. Mindestens zwei von Ihnen gewählte, vom Berufsverband anerkannte Supervisoren/innen* begleiten Sie während der Weiterbildung und bei den Fallarbeiten. Eine von zwei erarbeiteten Fallstudien dient als Diskussionsgrundlage im Abschlussgespräch.

Studienabschluss: Mit dem MAS KJP (60 ECTS) erfüllen Sie alle Voraussetzungen für den Fachtitel Kinder- und Jugendpsychologie.

Der MAS KJP ist massgeschneidert für Psychologinnen und Psychologen (mit Master in Psychologie oder äquivalentem Abschluss), die in einem kinder- und jugendpsychologischen Kontext arbeiten. Dabei profitieren Sie von der Weiterbildung, wenn Sie
• Berufseinsteigerin oder –einsteiger sind und wissenschaftlich fundiertes Praxiswissen brauchen
• Berufserfahrung mitbringen, Ihr Wissen auf den aktuellen Stand bringen wollen, neue Anregungen suchen und sich austauschen möchten

Zulassungsvoraussetzungen: Master in Psychologie oder Äquivalent sowie eine Anstellung von 80% in einer kinder- und jugendpsychologischen Einrichtung, mit begleitender Supervision durch den Arbeitgeber und/oder durch externe Supervisoren/innen. Bei kleinerem Beschäftigungsgrad verlängert sich die Dauer der Arbeitstätigkeit und der Weiterbildung entsprechend (bei 40% Arbeitstätigkeit kann die Weiterbildung nach frühestens vier Jahren abgeschlossen werden). Eine psychologische Tätigkeit in einer kinder- und jugendpsychologischen Einrichtung vor Weiterbildungsbeginn kann auf Antrag angerechnet werden.

  • Dr. Letizia Gauck
  • Prof. Dr. Alexander Grob

Unsere Dozierenden sind Fachexpertinnen und Fachexperten mit langjähriger Erfahrung und arbeiten in den verschiedensten Institutionen der psychosozialen Versorgung für Kinder und Jugendliche. Es wirken unter anderem mit:

• Ruth Enz, lic. phil., Leiterin des Schulpsychologischen Dienstes der Stadt Luzern
• Dr. phil. Jürg Forster, Leiter des Schulpsychologischen Dienstes der Stadt Zürich
• Dr. phil. Tanja Grimaudo Meyer, Leiterin Bereich Beratung der Stadt Luzern
• Prof. Dr. Alexander Grob, Abteilung Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie, Universität Basel
• Fabian Grolimund, lic. phil., Leiter der Akademie für Lerncoaching
• Prof. Dr. phil. Andrea Lanfranchi, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich
• Walter Minder, lic. phil., Fachpsychologie für Psychotherapie FSP in eigener Praxis
• Prof. Dr. phil. Daniel Süss, ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
• Prof. Dr. Peter Weber, Universitätskinderspital beider Basel UKBB

Die Studiengangleitung hat Frau Dr. Letizia Gauck inne, Leiterin des Zentrums für Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie ZEPP der Universität Basel.

Die Studiengangkommission setzt sich aus namhaften Fachexperten/innen aus verschiedenen Institutionen der psychosozialen Versorgung für Kinder und Jugendliche zusammen. Sie besteht aktuell aus folgenden Personen:

• Prof. Dr. Alexander Grob, Abteilung für Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie (Leiter Studiengangkommission)
• Markus Bründler, lic.phil., Leiter der Anerkennungskommission der Schweizerischen Kinder- und Jugendpsychologie
• Philipp Ramming, lic.phil., Präsident der Schweizerischen Vereinigung für Kinder- und Jugendpsychologie (SKJP), tätig an der Erziehungsberatung Bern
• Dr. Letizia Gauck, Leiterin des Zentrums für Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie (ZEPP)

Im Studiengangsekretariat hilft Ihnen Frau Wanda Brunetti weiter.

Dr. Letizia Gauck
Studiengangleitung MAS KJP
Fakultät für Psychologie
Universität Basel
Missionsstrasse 62
CH-4055 Basel

Tel. (Sekretariat) +41 (0)61 267 24 00 (Mo-Do)
letizia.gauck@unibas.ch
oder
mas-kjp@unibas.ch

60 Kurstage: ca. CHF 18 000
Supervision: ca. CHF 4000
Prüfungskosten (inkl. Prüfung der Fallberichte): CHF 1000 (nicht eingeschlossen sind die Kosten für die Anerkennung SKJP/FSP)
Administratives: CHF 600
Gesamtkosten: ca. CHF 23 600
Die Bezahlung erfolgt in Raten vor Semesterbeginn. Möglicherweise übernimmt Ihr Arbeitgeber Teile der Weiterbildungskosten.

Der Studierendenausweis der Universität Basel berechtigt u.a. zur Nutzung des Unisports und der Universitätsbibliothek (einschliesslich aller elektronischen Medien). Die mit dem Studium verbundenen Kosten können als Fortbildungskosten in einem bereits ausgeübten Beruf steuerlich abzugsfähig sein.


Studienbeginn ist jeweils im Herbst
Anmeldeschluss:
31.05.2016

Träger des MAS KJP ist die Fakultät für Psychologie der Universität Basel, die Garantin ist für das aktuelle wissenschaftliche Fundament des MAS KJP. Die Universität Basel ist eine Hochschule von internationalem Ruf, die in Forschung und Lehre mit ihrer über 550-jährigen Geschichte hervorragende Leistungen erbringt.

Unter der Bezeichnung „Advanced Studies“ bietet die Universität ein breites Angebot an berufsbegleitenden Weiterbildungen an. Unter diesem Dach wird der MAS KJP professionell, administrativ und didaktisch unterstützt.

Wir freuen uns, dass Sie sich für unseren berufsbegleitenden Master-Studiengang Kinder- und Jugendpsychologie interessieren. Der nächste Studieneinstieg ist im September 2016; wenn Plätze frei sind, ist ein Quereinstieg möglich.

Sie können sich bis 31. Mai 2016 um einen Studienplatz bewerben. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen online oder per Post. Eine Eingangsbestätigung erhalten Sie sofort nach der Zusendung, eine Einladung zu einem Aufnahmegespräch spätestens nach einigen Wochen. Die Platzvergabe können wir erst nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vornehmen, so dass Sie mit einer endgültigen Platzzusage im Laufe des Juli 2016 rechnen können. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen.

Ort

Universität Basel Kollegienhaus

Advanced Studies Steinengraben 22, 4051 Basel
nach oben
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden die Advanced Studies Cookies, mehr Informationen
OK