DAS Theologie und Religionsphilosophie
Diploma of Advanced Studies

Den Studierenden werden nicht nur Informationen über das Christentum und andere Religionen vermittelt, sondern sie werden darüber hinaus zu einem wirklichen Verstehen religiöser Gedankengänge und zum Gespräch darüber angeleitet. Sie lernen, sich aufgrund historischer, theologischer und philosophischer Kenntnisse selbstständige Urteile in religiösen und ethischen Fragestellungen zu bilden. Die heutige gesellschaftliche Situation verlangt diesbezüglich nach einem Dialog in breiten Kreisen – nicht bloss unter wenigen Fachleuten.

Das Studium kann in sechs Semestern absolviert werden. Pro Jahr finden zehn Studienwochenenden zu je zwei Tagen sowie vier dreistündige Tutorien am Abend eines Werktags statt. Die Hauptgebiete sind: Probleme der modernen Bibelauslegung, Glaubensauffassungen der christlichen Kirchen und die Begegnung des Christentums mit anderen Religionen, Fragen der Ethik, die Begegnung zwischen Religion und Philosophie und das Wirken der Religionen in der Gesellschaft. In der Behandlung dieser Themen gibt es keine feste Reihenfolge, da zwischen ihnen stets eine Wechselwirkung besteht. Deshalb ist ein Eintritt in den Studiengang jederzeit möglich. Für den Abschluss werden eine Abschlussarbeit und mehrere kleinere schriftliche Arbeiten verlangt, welche mit Begleitung von Dozierenden verfasst werden.

Personen, die an religiösen Fragen interessiert sind und in diesem Gebiet des Wissens und der Erkenntnis selbstständig mitdenken und mitreden möchten. Unter ihnen können auch solche sein, die sich – heute noch aktiv im Beruf stehend – für ihren dritten Lebensabschnitt eine neben- oder ehrenamtliche Betätigung im religiösen Bereich vorstellen können. Vorausgesetzt werden ein Hochschulabschluss, eine gleichwertige Ausbildung mit Berufspraxis oder eine besondere Qualifikation auf einem für das Studium relevanten Gebiet.

  • PD Dr. Christina Aus der Au
  • Prof. Dr. Andrea Bieler
  • Dr. Nesina Grütter
  • Prof. Dr. Moisés Mayordomo
  • Prof. Dr. Jürgen Mohn
  • Dr. Luzius Müller

Der Lehrkörper ist interkonfessionell zusammengesetzt – wie de facto das Studium im Ganzen in einem Geist ökumenischer und interreligiöser Liberalität geführt wird. Es lehren Hochschullehrer/innen und promovierte Assistierende theologischer Fakultäten und benachbarter Disziplinen aus dem In- und Ausland sowie akademisch qualifizierte Experten/innen aus Kirche und Gesellschaft.

DAS Theologie und Religionsphilosophie
Theologische Fakultät der Universität Basel
Administration
Franziska Müller
Nadelberg 10
CH-4051 Basel

Email

CHF 1'400 pro Semester

Theologische Fakultät der Universität Basel

Der Beginn ist semesterweise möglich.

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Ort

Universität Basel, Theologische Fakultät, Nadelberg 10, 4051 Basel

nach oben