CAS Personal Health Coach
Certificate of Advanced Studies

Die Behandlungskosten für Patienten mit nicht übertragbaren Krankheiten sind in den letzten Jahren stetig angestiegen. Die Förderung der Prävention stellt eine Möglichkeit dar, um das Steigen der Gesundheitskosten abzuschwächen. Verhaltensänderungen in den Bereichen Ernährung, Bewegung oder Stress sind ein zentraler Bestandteil der Gesundheitsförderung.

Das Ziel dieses Lehrganges ist die Ausbildung von Personal Health Coaches (PHC). Diese PHC sollen bei ihren Klienten gezielte gesundheitsrelevante Verhaltensänderungen erreichen können. Das zu erarbeitende Kompetenzprofil der Coaches enthält Interventionsstrategien zu Bewegung und Sport, Ernährung, Stressregulation, sowie Kompetenzen zur Durchführung von Fitness- und Gesundheitsanamnesen.

Ein PHC besitzt Kenntnisse zu effektiven Techniken der Verhaltensänderung und kann diese selbstständig erweitern und anwenden. Exercise is Medicine steht im Zentrum der neuen CAS-Ausbildung. Evidenzbasiertes Wissen und Best-Praxis-Modelle im Bereich der Therapie und Prävention von nicht übertragbaren Krankheiten bilden die Lehrgangsgrundlage.

Der Studiengang umfasst Lehrveranstaltungen mit folgenden Themen:

  • Übersicht der häufigsten nicht übertragbaren Krankheiten und deren „Special Needs“
  • Interventionsstrategien zu Bewegung, Sport, Ernährung und Stressregulation
  • Evidenz von Coaching Interventionen zur Förderung eines gesunden Lebensstils
  • Theorien und Techniken zur Verhaltensänderung
  • Strategien für Coachings und Gesprächsführung; Coaching Tools
  • Kompetenzen zur Durchführung von Fitness- und Gesundheitsanamnesen

Der Studiengang umfasst 12 ECTS Kreditpunkte mit 17 Präsenztagen und einer Studienzeit von einem Jahr.

Praktikum:
Zusätzlich absolvieren die Studierenden ein Praktikum. Ziel des Praktikums ist es, die während des Studiengangs gelernten Inhalte praktisch umzusetzen und erste Erfahrungen als Health Coach zu sammeln.
Zudem ist eine Seminarleistung zu erbringen. Die Seminarleistung befasst sich mit dem spezifischen Coaching bestimmter Krankheitsbilder und deren "Special Needs".

Abschlussprüfung:
Die Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.

Der CAS zum Personal Health Coach richtet sich an Personen mit folgenden Ausbildungen:

  • Bachelorabschluss oder höher in der Fachrichtung Sport und Bewegung
  • Fachausweis Spezialist/Spezialistin Bewegungs- und Gesundheitsförderung
  • Hochschulabschluss in Physiotherapie
  • Äquivalente Ausbildungen (z.B. aus dem Bereich Psychologie und/oder Ernährung)
  • Prof. Dr. Lukas Zahner, Leiter Bewegungs- und Trainingswissenschaft

Universität Basel
Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit (DSBG)
Andrea Lang
Birsstrasse 320 B
4052 Basel

CAS-DSBG@unibas.ch

CHF 7'500

Kurs beginnt am:
Montag, 05.10.2020
Kurs endet am:
Samstag, 19.06.2021

Medizinische Fakultät der Universität Basel

Kursdaten 2020/2021:

  • 5. - 9. Oktober 2020 (Blockwoche)
  • 23./24. Oktober 2020
  • 20./21. November 2020
  • 15./16. Januar 2021
  • 12./13. Februar 2021
  • 12./13. März 2021
  • 9./10. April 2021
  • 18./19. Juni 2021 (Prüfung)

Anmeldung

Interessierte für den CAS Personal Health Coach können sich über CAS-DSBG@unibas.ch anmelden.
Für Ihre Anmeldung benötigen wir ein kurzes Motivationsschreiben, einen Lebenslauf, die wichtigsten Nachweise/Zeugnisse sowie eine Rechnungsadresse.

 

Ort

Universität Basel Kollegienhaus, Petersplatz 1, 4051 Basel

nach oben