CAS Klinische Pharmazie
Certificate of Advanced Studies

Die klinische Pharmazie ist jener Teilbereich der Pharmazie, der die Entwicklung und Förderung einer angemessenen, sicheren und ökonomischen Anwendung von Arzneimitteln zum Ziel hat.

Der dreisemestrige berufsbegleitende Studiengang „Certificate of Advanced Studies (CAS) in Klinischer Pharmazie“ vermittelt das dazugehörige theoretische Wissen und Arbeitsmethoden der Klinischen Pharmazie. Er behandelt die Themenschwerpunkte patientenorientierte Pharmazie und klinische Dienstleistungen. Einzelne Themenbereiche sind Kardiologie, Endokrinologie, Nephrologie, Gastroenterologie, Infektiologie und weitere, zu denen jeweils wichtige Krankheitsbilder vorgestellt und Therapierichtlinien und deren pharmazeutische Besonderheiten zur Umsetzung besprochen werden.

Der CAS Klinische Pharmazie ist Teil des „Diploma of Advanced Studies (DAS) in Spitalpharmazie“, kann aber auch unabhängig von diesem absolviert werden.

Es handelt sich um eine universitäre, hochqualifizierte und anspruchsvolle Weiterbildung, deren Inhalt mit der Fachgesellschaft Foederation Pharmaceutica Helvetiae (FPH) Spital der GSASA (Schweizerischer Verein der Amts- und Spitalapotheker) abgesprochen wurde, um den Praxisbezug sicherzustellen.

Das Curriculum ist multidisziplinär aufgebaut.
Die Inhalte werden praxisorientiert präsentiert und schaffen einen Bezug zum Alltag in der klinischen Pharmazie sowohl im Spital wie auch in der öffentlichen Apotheke. Die Aufarbeitung der Themen anhand von Fallbeispielen bildet einen methodischen Schwerpunkt.
Es ist vorgesehen, dass die Studierenden während zweier Wochen in einem Spital oder Heim im Rahmen eines Tutoriates das erlernte Wissen an konkreten Fallbeispielen in der Praxis anwenden. Systematische Medikationsanalyse, Interpretation von klinischen Labordaten, Anwendung von Biopharmazie und Kinetik, Monitoring von unerwünschten Arzneimittelwirkungen, therapeutisches Drug Monitoring sind einige Stichworte dazu.

Pharmazeutinnen / Pharmazeuten mit einem Hochschulabschluss auf Stufe Master of Science (MSc).
In begründeten Ausnahmefällen können Personen zum Studium zugelassen werden, die einen adäquaten beruflichen Werdegang und fachliche Qualifikationen nachweisen.

  • Prof. Dr. Christoph R. Meier

Qualifizierte Experten und Expertinnen aus Universitäten, Fachhochschulen, kantonalen Behörden, Spitälern und anderen Institutionen des Gesundheitswesens, Fachorganisationen und aus Unternehmen der pharmazeutischen Industrie aus dem In- und Ausland.

Prof. Dr. Christoph R. Meier
Departement Pharmazeutische Wissenschaften
Universität Basel
Pharmazentrum
Klingelbergstrasse 50
CH-4056 Basel

Administration:
Esther Indra
Sekretariat Weiterbildung Pharmazie
Giornicostrasse 211
CH-4059 Basel

esther.indra@unibas.ch
Tel. +41 61 515 66 57
Mobile +41 79 697 78 26

CHF 4'000
Darin inbegriffen sind die Einschreibegebühren, die Unterrichtsunterlagen, die Modulprüfung und die Pausenverpflegungen.

Nicht inbegriffen sind Nebenkosten wie weitere Literatur, Reisen und Unterkunft.

Die Anmeldung zum Studiengang ist verbindlich. Bei Abmeldungen vor der definitiven Zulassung fallen keine Kosten an. Bei einem Rückzug nach erfolgter Zulassung ist die Anzahlung von CHF 1000 geschuldet. Bei einem vorzeitigen Abbruch des Studiengangs verfallen bereits getätigte Zahlungen, Kursgelder werden nicht zurück erstattet. Die restlichen Raten werden nicht in Rechnung gestellt.

Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel, Departement Pharmazeutische Wissenschaften

In Zusammenarbeit mit der Fachgesellschaft Foederatio Pharmaceutica Helvetiae (FPH) Spital des Schweizerischen Vereins der Amts- und Spitalapotheker (GSASA) unter dem Dach des Schweizerischen Apothekerverbandes (PharmaSuisse), der Eidg. Technischen Hochschule (ETH) Zürich und der Arbeitsgemeinschaft Fortbildung für Apothekenmitarbeitende (agfam)

Der nächste Studiengang beginnt im Herbst 2019.

Spitalapothekerinnen/Spitalapotheker, welche den Fähigkeitsausweis FPH Klinische Pharmazie erwerben möchten, können sich diesen Lehrgang als theoretische Weiterbildung mit 100 h anrechnen lassen.

Weitere Informationen und Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, es gilt die Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung mit dem Anmeldeformular.

Location

Universität Basel, Pharmazentrum, Klingelbergstrasse 50, 4056 Basel

to top