DAS Spitalpharmazie
Diploma of Advanced Studies

Im berufsbegleitenden Studiengang „Diploma of Advanced Studies (DAS) in Spitalpharmazie“ erwerben die Studierenden die theoretischen Grundkenntnisse, welche für die Tätigkeiten als unabhängige Spitalapothekerin / unabhängiger Spitalapotheker unverzichtbar sind. Dieses Studium befähigt die Spitalapothekerin / den Spitalapotheker, entsprechend den aktuellen Regeln der pharmazeutischen und medizinischen Wissenschaften zu handeln und zukünftige Entwicklungen zu antizipieren.
Es handelt sich um eine universitäre, hochqualifizierte und anspruchsvolle Weiterbildung, deren Inhalt mit der Fachgesellschaft Foederatio Pharmaceutica Helvetiae (FPH) Spital der GSASA (Schweizerischer Verein der Amts- und Spitalapotheker) abgesprochen wurde, um den Praxisbezug sicherzustellen.

Zur Erlangung des vom Bundesamt für Gesundheit anerkannten Fachtitels müssen parallel zu diesem Lehrgang die praktischen Fähigkeiten in einer von der Fachgesellschaft FPH Spital anerkannten Spitalapotheke erlernt werden. Die Studiendauer des „Diploma of Advanced Studies (DAS) in Spitalpharmazie“ beträgt in der Regel 3 Jahre, dies in Abstimmung an die Dauer der praktischen Ausbildung in einer Spitalapotheke zur/zum Fachapotheker/in in Spitalpharmazie (3 bis max. 6 Jahre).

Das Curriculum ist multidisziplinär aufgebaut. Es besteht aus dem „Certificate of Advanced Studies (CAS) in Klinischer Pharmazie“ (Themenschwerpunkt patientenorientierte Pharmazie / klinische Dienstleistungen) und den weiteren Themenbereichen pharmazeutische Herstellung, Heilmittelbewirtschaftung, persönliche Kompetenzen und Management.
Die Inhalte werden praxisorientiert präsentiert und schaffen einen Bezug zum Alltag in der Spitalapotheke. Die Aufarbeitung der Themen in Workshops bildet einen methodischen Schwerpunkt.

Pharmazeutinnen / Pharmazeuten mit einem Hochschulabschluss auf Stufe Master of Science (MSc).
In begründeten Ausnahmefällen können Personen zum Studium zugelassen werden, die einen adäquaten beruflichen Werdegang und fachliche Qualifikationen nachweisen

  • Prof. Dr. Christoph R. Meier

Qualifizierte Experten und Expertinnen aus Universitäten, Fachhochschulen, kantonalen Behörden, Spitälern und anderen Institutionen des Gesundheitswesens, Fachorganisationen und aus Unternehmen der pharmazeutischen Industrie aus dem In- und Ausland.

Prof. Dr. Christoph R. Meier
Departement Pharmazeutische Wissenschaften
Universität Basel
Pharmazentrum
Klingelbergstrasse 50
CH-4056 Basel

Administration:
Esther Indra
Sekretariat Weiterbildung Pharmazie
Giornicostrasse 211
CH-4059 Basel

esther.indra@unibas.ch
Tel. +41 61 515 66 57
Mobile +41 79 697 78 26

CHF 10'000
Darin inbegriffen sind die Einschreibegebühren, die Unterrichtsunterlagen, die Modulprüfung CAS Klinische Pharmazie und die Pausenverpflegungen.

Die Abschlussprüfungsgebühren werden separat erhoben.

Nicht inbegriffen sind Nebenkosten wie weitere Literatur, Reisen und Unterkunft.

Die Anmeldung zum Studiengang ist verbindlich. Bei Abmeldungen vor der definitiven Zulassung fallen keine Kosten an. Bei einem Rückzug nach erfolgter Zulassung ist die Anzahlung von CHF 1'000 geschuldet. Bei einem vorzeitigen Abbruch des Studiengangs verfallen bereits getätigte Zahlungen, Kursgelder werden nicht zurück erstattet. Die restlichen Raten werden nicht in Rechnung gestellt.

Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel, Departement Pharmazeutische Wissenschaften

In Zusammenarbeit mit der Fachgesellschaft Foederatio Pharmaceutica Helvetiae (FPH) Spital des Schweizerischen Vereins der Amts- und Spitalapotheker (GSASA) unter dem Dach des Schweizerischen Apothekerverbandes (PharmaSuisse), der Eidg. Technischen Hochschule (ETH) Zürich und der Arbeitsgemeinschaft Fortbildung für Apothekenmitarbeitende (agfam)

Mit dem DAS Spitalpharmazie kann laufend begonnen werden.

Weitere Informationen und Anmeldung

Location

Universität Basel, Pharmazentrum, Klingelbergstrasse 50, 4056 Basel

to top